Wanderfreunde "Fidelio" Obererbach
Wanderfreunde "Fidelio" Obererbach

Busfahrt Winningen Mosel am 1. Dez.

 

Nachlese zum Busausflug zum „Winningen im Lichterglanz“.

Es war die letzte Aktivität des Jahres 2018, welches die Wanderfreunde Fidelio mit einem Busausflug nach Winningen/Mosel unternommen hatten. Los ging es von Obererbach am Samstag, den 1. Dezember mit einem brandneuen Reisebus, dieser startete um 14 Uhr von der Schulbus-Haltestelle mit 38 Vereinsmitgliedern und 4 mitfahrenden Gästen zu einer weihnachtlichen Veranstaltung zum „Winningen im Lichterglanz“. Innerhalb der einstündigen Fahrt, welches über die A3 und ebenso über die A 48 in Richtung Koblenz ging, konnten die Teilnehmer/innen noch einen Vortrag vom Vorstand zuhören, welcher über die Geschichte, sowie auch über die Kulturlandschaft von Winningen berichtet wurde. Unweit hinter Koblenz liegt der Weinort Winningen. Am Winninger Bahnhof und Busparkplatz, stieg man dort aus. Bevor es zuerst in den Ort ging, machte man noch schnell ein Foto von allen Teilnehmern/innen, wie auf dem Bild zu sehen ist. Alle Winzerhöfe im Ort hatten geöffnet, und bei den meisten gab es auch beheizte Räumlichkeiten, obwohl es an diesem Tag nicht kalt gewesen ist, so waren doch einige Heizpilzeständer im Freien aufgestellt. Leider regnete es gegen spät Nachmittag ein wenig, aber deswegen war kein Verdruss bei den Fidelios anzumerken, sie gingen trotz all dem Nass durch die Illuminierten Gassen. Bunt angestrahlt wurden auch einige historische Gebäude und eine besondere Beleuchtung erhielten vor allem die Kirchen. Auch an den Häusern der Bewohner und an vielen Ständen im Ort hatte man den Lichterglanz liebevoll mit Lichterketten und Laternenlichtern gestaltet. Genussvoll wurden natürlich viele der Leckereien verzehrt. Und in den Winzerhöfen? Ja, natürlich, da gab es Wein oder den guten Winninger-Glühwein, was den Fidelios nicht unwillkommen gewesen ist. Offenbar ist dieses weihnachtliche Event auch bei einigen Westerwäldern sehr beliebt, denen man dort begegnete. Auch wenn sich bei einigen Wanderfreunden die langen Stunden hingezogen haben, so waren sie doch am Ende sehr froh über diesen besonderen Weihnachtsort, den man sehr schön befunden hatte. Pünktlich wie vorgesehen kamen alle um 22 Uhr zum Bus, was auch gleichzeitig die Abfahrtzeit gewesen ist. Während der Heimfahrt verteilte der Vorstand noch einige Käsewürfel und mini Würstchen, was man reichlich beim Zugreifen merkte. Die Heimfahrt endete ohne Probleme und alle Mitfahrenden hatten ihre Spaß. Der Vorstand hatte noch eine Sammlung im Bus veranlasst, welches dem Busfahrer als Obolus zugutekam; und Buskapitän Kurt Jürgen lieferte seine Fahrgäste dann gegen 23 Uhr wohlbehütet in Obererbach an derselbe Haltestelle wieder ab. Allen Beteiligten sei hier nochmals für ihren Einsatz gedankt.

 

 

 

Zu den Bildern

 

Zur Startseite

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Thomas Will