Wanderfreunde "Fidelio" Obererbach
Wanderfreunde "Fidelio" Obererbach

      Jahreshauptversammlung 2018

Jahreshauptversammlung 2018 am 23. März 2019

 

Inzwischen ist es bei den Fidelios zur Gewohnheit geworden, dass vor dem offiziellen Teil der JHV ein kulinarisches Essen angeboten wird, welches 63 anwesende Vereinsmitglieder erfreute.  Ab 20 Uhr begrüßte und eröffnete Gerd Seifert vom Vorstand dann die JHV 2018. Nach der Totenehrung hatte der Vorstand den Mitgliedern eine neue Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) ausführlich erklärt, wo es um deren personenbezogene Daten von Mitgliedern in den Vereinen ging. Hauptanliegen des Vorstandes waren aber die Fotos von Mitgliedern, welche auf der Vereins-Webseite im Internet veröffentlicht werden und was zukünftig nicht mehr erlaubt ist. Dieses Problem wurde mit einer vorgefertigten Anwesenheitsliste, welche man den Anwesenden zur Unterschrift vorlegte, beseitigt. Alle anderen Vereinsmitglieder, welche nicht anwesend waren, bei denen werden die fehlenden Unterschriften nachträglich eingeholt. Bei dem Bericht des Vorstandes erfahren die Anwesenden, dass die Obererbachern Ortsvereinen in Zukunft zusammenarbeiten, wenn Busreisen anstehen, um die Sitzplätze zu belegen. Wegen dem bevorstehenden 25-Jährige Jubiläum im Jahr 2020 erklärt der Vorstand, das Thema wurde schon in einigen Punkten behandelt, aber es gäbe derzeit noch kein konkretes Programm. In den nächsten Wochen wird sich der Vorstand damit eingehend beschäftigen.

 

Danach erfolgte eine Rückschau der Aktivitäten, welches vom Vorstandsmitglied Heike Brassat vorgetragen wurde. Sie berichtete von der 1. Mai Wanderung Richtung Elzer Wald, wo man ein mobilen Kiosk für die Trinkpause organisierte; und den Streckenverlauf Niedererbach bis zur Fischteichanlage Obererbach, wo 54 Fidelios den Nachmittag verbrachten. Ein zweiter Ausflugsbericht beinhaltete eine Floßfahrt mit der Lahnarche auf der Lahn, welches am 1. Juli stattgefunden hatte und wo 43 Fidelios teilnahmen. Der dritte Ausflug war Im Herbst mit einer Wanderung von Eppenrod nach Hirschberg, wo eine Schnapsbrennerei besucht wurde. Für den letzten Ausflug am 1. Dezember hatte man einen Bus angemietet. 42 Fidelios waren damit nach Winningen zur Mosel gefahren und besuchten dort eine weihnachtliche Veranstaltung, „Winningen im Lichterglanz“.

Es folgte der Bericht des Schriftführers, indem die aktuelle Mitgliederzahl von 99 Mitgliedern, der Anteil von 52 Damen gegenüber 47 Männern genannt wurden. Ebenso erwähnte er die Altersstruktur aller Mitglieder von 64,73 Jahren. Und noch einige runde Geburtstage, welche im Jahre 2019 noch anliegen würden, wurden auch noch erwähnt.

Nachfolgend erläuterte Andreas Hannappel als Kassierer ausführlich den Kassenbericht, danach erklärten die Kassenprüfer, dass die Kasse einwandfrei und ordnungsgemäß geführt wurde und somit der Vorstand entlastet werden konnte.

Der nächste TOP war die Wahl des neuen Vorstandes. Ein Vorstandsmitglied Wolfgang Pauschel, er stellte sich nicht mehr zur Wahl, eine Verabschiedung von ihm wird aber nachgeholt. Als Wahlleiter fungierte Bürgermeister Reinhard Krämer, er fragte die Mitglieder, ob sie damit einverstanden wären, den Vorstand a Block zu wählen, da sich alle fünf Kandidaten zur Wiederwahl stellen würden? Dies wurde von den Anwesenden angenommen und man wählte den Vorstand einstimmig für die nächsten zwei Jahre. Der alte und neue Vorstand besteht aus: Gerd Seifert, Schriftführer, Andreas Hannappel Kassierer, Reinhard Habel, Sascha Barth und Heike Brassat. Auf Nachfrage bei den Anwesenden hatte sich niemand bereit erklären wollen zu kandidieren.

Bei der Neuwahl der Kassenprüfer für das Jahr 2019 sind die Mitglieder, Bernd Frank, Rudi Pohl und als Ersatz Peter Jansewirth gewählt worden.

Unter dem TOP Vorschau für das Jahr 2019 wurden verschiede Ausflugsziele bekanntgegeben. Am 19. Mai findet eine Wanderung nach Grenzau mit Einkehr statt; am 21. Juli soll es zur Alpenroder Hütte mit einem Bus gehen, am 24. August ist eine gemeinsame Tagesfahrt mit der FFW eingeplant, wo es zur Burg Eltz und nach Cochem gehen soll; und am 16. November sollte eine Wanderung nach Thalheim stattfinden. Über einen Ausflug, das mit einer Kanufahrt auf der Lahn geplant war, wird der Vorstand noch einmal darüber nachdenken, ob dies im September stattfinden kann. 

Unter dem Punkt Verschiedenes, wurde das Ehepaar Gertraud und Karl-Heinz Schardt für 20 Jahre Vereinsmitgliedschaft, mit je einer Urkunde, einen Blumenstrauß und einem Präsent geehrt. Eine  weitere Jubilarin mit 20 Jahren Mitgliedschaft, Ulrike Hoffmann, sie hatte sich Tage zuvor für ihre Abwesenheit entschuldigt. Die Gratulation wird in den nächsten Tagen bei ihr zu Hause vorgenommen. Da keine weiteren Wortmeldungen mehr anstanden, bedankte sich der Vorstand bei allen Anwesenden für deren Ausdauer und bittet um Nachsicht, wegen Anfangs dem umfangreichen und schwierigen Thema Datenschutz, und schließt den offiziellen Teil der JHV gegen 21 Uhr, mit dem Wunsch, dass man anschließend noch gemeinsam beisammenbleiben sollte, um gemütlichen den Rest des Abends zu verbringen.

 

 

 

 

 

Zur Startseite

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Thomas Will